Bannergraphik
Herzlich willkommen am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

Bayerischer Jugendgipfel zur Biodiversität 2016

Am 3. und 4. November 2016 fand der „1. Bayerische Jugendgipfel zur Biodiversität“ auf Einladung des Bayerischen Umweltministeriums im Maximilianeum (Bayerischer Landtag) statt. Hierfür kamen ca. 80 naturbegeisterte Jugendliche sowie junge Vertreter von Umweltorganisationen aus ganz Bayern nach München. Auch zwei Schülerinnen der Ringveranstaltung Naturwissenschaften hatten die Chance, an der Veranstaltung teilzunehmen. Die in Workshops vorbereiteten Fragen und Ideen wurden am Ende der Veranstaltung mit Abgeordneten und der Staatsministerin diskutiert.

 

Hier ein Bericht der Schülerin Natalie Schöning (Klasse 10c)

 

Bayerischer Jugendgipfel zur Biodiversität 2016

Am 3./4. November 2016 hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zum „Bayerischen Jugendgipfel zur Biodiversität“ eingeladen. Hierfür kamen ca. 80 naturbegeisterte Jugendliche sowie junge Vertreter von Umweltorganisationen aus ganz Bayern zusammen. Im Hinblick auf das Ziel der Naturschutzverwaltung, interessierte Jugendliche und junge Erwachsene stärker für die Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie zu aktivieren, stand in diesen zwei Tagen die konkrete Frage im Mittelpunkt, wie man die Jugend im Naturschutz unterstützen, vernetzen und beteiligen kann. In den beiden Workshops „Draußen sein - Was brauchen junge Natur- und Artenbeobachter*innen“ und „Beteiligt sein – Wie können junge Naturschützer*innen mitmachen und mitentscheiden“ wurden zahlreiche Vorschläge zusammengetragen, die am folgenden Tag mit Frau Staatsministerin Ulrike Scharf sowie Abgeordneten des Bayerischen Landtags diskutiert wurden. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass der Jugendgipfel durch seine zahlreichen Vorträge und interessanten Debatten sehr spannend gestaltet worden ist. Besonders hat mich der enorme Ideenreichtum der Jugendlichen hinsichtlich der Nutzung des Internets für den Naturschutz und deren Argumentation mit der Staatsministerin beeindruckt. Aus diesem Grund kann ich Veranstaltungen wie diesen Jugendgipfel allen Naturbegeisterten weiterempfehlen. Es bleibt jedoch zu hoffen, dass der Jugendgipfel einen Beitrag zu den Zukunftsperspektiven für den Schutz der Biodiversität in Bayern leisten kann.

Natalie Schöning 10c