Bannergraphik
Herzlich willkommen am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

Mikroplastik in der Kosmetik

"Regionalsieg Jugend forscht für Anna Sommerfeld und Melina Krupp (Q12)

Mikroplastik in Kosmetik und die Auswirkungen auf den Modellorganismus Daphnia pulex

In Ihrem Jugend forscht Projekt haben sich die beiden Schülerinnen mit der Frage beschäftigt, in welchen Kosmetikprodukten immer noch Mikroplastikpartikel verwendet werden und welche Auswirkungen diese dann in der Natur haben. Dazu führten beide Marktanalysen in Drogerien durch, untersuchten exemplarisch Peelings verschiedener Hersteller und führten mit Hilfe eines Modellorganismus in künstlichen Mini-Ökosystemen Tests zu den Umweltauswirkungen von Mikroplastik durch. Dabei konnten Anna und Melina zeigen, dass zwar bei Zahlcremes die Industrie ihrer Selbstverpflichtung nachkommt, in vielen Peelings nach wie vor PE-Partikel als Abrasiva enthalten sind. Im Modellversuch wirkten sich vor allem PE-Partikel besonders negativ auf die verwendeten Kleinstorganismen aus.
Mit ihren gut nachvollziehbaren Experimenten, den guten Ergebnissen und einer schlüssigen Präsentation beeindruckten sie die Jury beim Regionalwettbewerb Jugend forscht in Schongau am 28.02. - 01.03.2018 und erreichten trotz starker Konkurrenz einen ersten Platz. Damit nehmen sie vom 20. - 23.03.18 am Landeswettbewerb teil, der in diesem Jahr im Deutschen Museum in München stattfindet. Viel Erfolg dafür.