Bannergraphik
Herzlich Willkommen am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

Improteam bei den Schultheatertagen in Unterhaching

Die Improtheatergruppe unserer Schule hat sich für die Teilnahme an den Bayerschen Schultheatertagen qualifiziert. Am Montag, 25. Juli 2016, wird die Gruppe unter der Leitung von Herrn Haider ab 20 Uhr im Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching spielen.

Wir wünschen viel Erfolg!

Zur Homepage Bayerische Schultheatertage

Improsommer 2016

Bei verschiedenen erfolgreichen Auswärtsspielen, unter anderem beim Münchner Impromarathon und bei den Bayerischen Theatertagen, sorgte das Improteam Icking auch außerhalb des schulischen Bereichs für Furore.
Nun kehrt die Gruppe zum Schuljahresende auf die heimische Bühne zurück.

Am vorletzten Schultag, am Donnerstag, den 28.07., startet im Pädagogischen Zentrum des Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums Icking die Jahresabschlussshow „Improsommer“.

Mathematik für die Sommerpause: Grundwissen und Übungsaufgaben

Manche Schülerinnen und Schüler bereiten eine Nachprüfung am Ende der Sommerferien vor, andere wollen ihr Grundwissen für die kommende Jahrgangsstufe sichern. Auf der Seite der Mathematik-Fachschaft finden sich neu Grundwissen und Übungsaufgaben mit Lösungen für alle Jahrgangsstufen.

Viel Erfolg!

6. Elternschreiben erschienen

Das 6. Rundschreiben an die Eltern ist erschienen und im internen Teil der Homepage herunterzuladen. Es wird zudem per ESIS versandt und sicherheitshalber ein letztes Mal in Papierform ausgeteilt.

Es enthält Informationen zur Organisation der letzten Schultage, zu den Jahreszeugnissen und der Kommunikation der Vorrückungsentscheidungen, zu en Nachprüfungen, der Besonderen Prüfung und den Planungen für das Schuljahr 2016/17 (u.a. Wahlunterricht).

 

3. Ickinger Wissenschaftssymposium: "Burn out Erde - Der erschöpfte Planet"

Leichtathletiktag der siebten Klassen

Am Freitag, 8. Juli 2016, trafen sich alle Siebtklässler bei schönem Sommerwetter im Isar-Loisach-Stadion in Wolfratshausen zu einem Leichtathletik-Sporttag. An vier verschiedenen Stationen trainierten die Schülerinnen und Schüler in den Disziplinen Weitsprung, Sprint, Hürden- und Geschicklichkeitslauf und Wurf. Jeweils eine Stunde wurde im Klassenverband an jeder Station trainiert und die Schülerinnen und Schüler zeigten teilweise sehr gute Leistungen und vor allem viel Begeisterung und Konzentration trotz heißer Temperaturen.

Stipendien "Botschafter Bayerns"

Das Bayerische Kultusministerium vergibt im Schuljahr 2017/18 zur Durchführung von Auslandsaufenthalten wieder hohe Teilstipendien an bayerische Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren in den folgenden 13 Gastländern: Brasilien, Bulgarien, China, Indien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Südafrika, Tschechien, Türkei und Ungarn. Durch die hohen Förderleistungen des Ministeriums ergeben sich für die Familien vergleichsweise geringe Kosten.

Kooperationsprojekt mit dem Max-Planck-Institut in Martinsried

Wie auch in den vergangenen Schuljahren nahmen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 9 bis 12 im Juni an einem Kooperationsprojekt mit dem Max-Planck-Institut teil. Die Schüler haben dabei die einzigartige Möglichkeit, einen Tag in einem hochmodernen Labor an einem aktuellen Forschungsgebiet teilzunehmen und dabei einen fundierten Einblick in die Arbeitstechniken im Labor und in der molekularbiologischen Forschung zu erhalten.

Symposium "Burn out Erde - Der erschöpfte Planet"

Im Rahmen der Ringveranstaltung Naturwissenschaften findet am Freitag, 8. Juli 2016, das Symposium "Burn out Erde - Der erschöpfte Planet" am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium statt. Vier namhafte Experten werden zu Fragen des Klimawandels, des Hochwasserschutzes, zur Zerstörung des Regenwalds Impulsreferate halten und anschließend mit etwa 60 Schülerinnen und Schülern des Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums Icking, des Gymnasiums Geretsried und des Gymnasiums Kloster Schäftlarn in Workshops arbeiten:

Verkehrserziehung "Mobil mit Köpfchen"

Die 10. Jahrgangsstufe nahm am 8./9. Juni an dem Verkehrserziehungsprojekt "Mobil mit Köpfchen" teil. Unter der Leitung von Herrn Zischka und in Zusammenarbeit mit dem ADAC lernten die Schülerinnen und Schüler zum einen sicheres und zum anderen umweltschonendes Verhalten im Verkehr. Besonders eindrucksvoll waren praktische Versuche zum Abgasverbrauch, wie auf dem Bild zu sehen.